Home
Wir über uns
Termine
Presse
Warum singen?
Die Chorleiterin
Aus der Geschichte
Kontakt
Links
Sitemap
Fotoalbum
Malwettbewerb 2015
Projekt 2016



Herzlich Willkommen auf unseren Seiten!

Wir sind die Chöre der SVG Nieder-Liebersbach.

 

Weibliche Doppelspitze

bei den SVG-Chören

 

 

Der Vorstand der SVG-Chöre: Albert Wetzel, Hanni Werner, Vorsitzende Monika Helfmann, Stellvertreterin Evi Grynaeus, Reinhard Mechnig, Hildegard Krüger. Bild: hje

 

Nieder-Liebersbach. Die Chöre der SVG-Nieder-Liebersbach haben jetzt eine weibliche Doppelspitze. Die Vollversammlung hat die bisherige stellvertretende Vorsitzende Monika Helfmann für die kommenden beiden Jahrte zur Vorsitzenden gewählt. Ihr zur Seite steht für zunächst ein Jahr Evi Grynaeus. Beide Wahlen erfolgten einstimmig.

In ihrem Rechenschaftsbericht blickte Helfmann noch einmal auf die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres zurück. Im Mittelpunkt stand dabei die Feier des 90. Jubiläums mit mehreren Veranstaltungen. Nach der Chor-Matinee im Frühjahr und dem traditionellen Brunnenfest am ersten Sonntag im Juli gab es im Oktober ein zweitägiges Jubiläumswochenende mit Konzertsingen, Gottesdienst und Ehrungen.

Helfmann nutzte die Gelegenheit zu einem umfassenden Dank an alle ehrenamtlichen Mitstreiter. Sie lobte die tolle Gemeinschaft und das begeisterte Singen. „Mit Freude in die Chorprobe zu gehen, das ist das A und O“, sagte sie. Besonders würdigte die Vorsitzende die Chorleiterin Ria Günther, die beide Chöre „mit sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen“ leite. „Gemeinsam sind wir stark“, blickte Monika Helfmann in die Zukunft und äußerte den Wunsch auf Zuwachs.

Die Zahlen der Kasse von Hanni Werner erläuterte der bisherige Sprecher des FUNtastiChors, Dieter Köffer, anhand von Tortengrafiken. Daraus ging hervor, dass die Gesangsabteilung der SVG im vergangenen Jahr einen leichten Überschuss erwirtschaften konnte, der in die Finanzierung künftiger Aufgaben fließt. Bei den anschließenden Neuwahlen wurden weitere Positionen neu besetzt. Sprecher des Mittwochschors ist künftig Albert Wetzel, sein Stellvertreter Reinhard Mechnig. Als Sprecherin des FUNtastiChors fungiert Evi Grynaeus. Kassenführerin bleibt Hanni Werner, Schriftführerin Hildegard Krüger. Den Vergnügungsausschuss vertritt Nunzio Maugeri im erweiterten Vorstand der Chöre.

Mit der Teilnahme am großen 1. Birkenauer Chorfestival am Samstag, 20. Februar,  hat der FUNtastiChor seinen ersten Auftritt in diesem Jahr. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr gibt es am Sonntag, 12. Juni, um 11 Uhr im Bistro Toscana in Birkenau erneut eine Matinee. Am Sonntag, 3.  Juli, findet das Brunnenfest der Chöre auf dem Dorfplatz statt. Ein gemeinsames Konzert beider Chöre ist am 12. November im Dorfgemeinschaftshaus vorgesehen.

In beiden Chören sind neue Sängerinnen und Sänger willkommen. Der FUNtastiChor probt jeden Dienstag um 19 Uhr im Alten Rathaus, der Mittwochschor kommt - wie der Name sagt - mittwochs um 19.45 Uhr zur Probe zusammen.

Über 50 Schüler der Grundschule Nieder-Liebersbach haben sich am Malwettbewerb zum Thema Brunnen beteiligt. Die Bilder wurden beim Brunnenfest ausgestellt, alle Teilnehmer erhalten einen Preis. Eine Auswahl gibt es hier.

Der traditionelle gemischte Chor vor dem alten Rathaus in Nieder-Liebersbach. Bild: hje

 

 

„Drache Qualmi“ heizt 
beim Brunnenfest ein

Nieder-Liebersbach. Trotz brütender Hitze sind am Sonntag, 5. Juli 2015,  über 300 Besucher zum Brunnenfest der SVG-Chöre auf den Dorfplatz in Nieder-Liebersbach gekommen.  Sie alle erlebten ein buntes, musikalisches Programm, das aus Anlass des 90. Jubiläums noch abwechslungsreicher gestaltet war als in der Vergangenheit. „Die Liebersbacher verstehen es zu feiern, bei jedem Wetter“, sagte Birkenaus Bürgermeister Helmut Morr in einem kurzen Grußwort und lobte zugleich das Miteinander in dem Ortsteil.

Eng eingebunden war diesmal die örtliche Grundschule. Bereits um 11 Uhr trafen die ersten Besucher ein, um die Ausstellung mit Bildern zu bewundern, die die Kinder der Schule zum Thema Brunnen gemalt hatten, und die passend dazu direkt neben dem wassersprudelnden Steinensemble aufgebaut war. Ein Dutzend Werke war in die engere Wahl gekommen, am Ende sollte das Los entscheiden. Bürgermeister Morr fungierte als Glücksfee. Der erste Preis, ein iPad mini, ging schließlich an Finn Eschelbach aus der zweiten Klasse. Gewinnen können auch die Teilnehmer des Ballonwettbewerbs, die an diesem Nachmittag ihre bunten Bälle samt Rücksendekarte in den blauen Sommerhimmel steigen ließen.

Für einen schwungvollen Auftakt hatte am späten Vormittag der  Spielmannszug der SVG unter der Leitung von Stephanie Kohlmann-Mechnig gesorgt. Südamerikanische Klänge - passend zum Wetter -, Marschmusik und Evergreens wie „Tulpen aus Amsterdam“ standen auf dem Programm des ausgedehnten Platzkonzertes, für das es zwischendurch und am Ende immer wieder viel Applaus gab.  

Beifall ernteten auch die Chöre, die den Nachmittag gestalteten. Den Anfang machte der traditionelle gemischte Chor, der seit Anfang des Jahres unter der Leitung von Ria Günther steht. Er unterhielt die Zuhörer mit „Liedern zum Verlieben“. Besonders herzerfrischend war der Auftritt der Musical AG der   Grundschule unter der Leitung von Michael Katzenmeier. Mit ihren drei Songs aus dem Stück „Die fantastischen Abenteuer des kleinen Drachen Qualmi“  gaben sie einen Vorgeschmack auf die Aufführung, die am Samstag, 18. Juli, im Rahmen des Schulfestes  zu sehen sein wird. Man darf gespannt sein auf das, was die Kinder zwischen Raum und Zeit erleben, wenn sie mit dem RZÜ (Raum-Zeit-Überbrücker) unterwegs sind.

Zu den Stammgästen des Brunnenfestes zählt der Bruderverein GV  Sängerlust. Unter der Leitung von Erich Schütz bot der Liebersbacher Männerchor traditionelles Liedgut wie das Silcher-Werk  Unterm Hollerbusch. Als weibliches Pendant war der frauenchor der SKG Löhrbach zu Gast. Unter der Leitung von Claudia Nauth präsentierte das Ensemble unter anderem „Didn’t it Rain“ und „Hit the Road, Jack“, letzteres mit Unterstützung eines männlichen Solisten. 

Zu fortgeschrittener Stunde schafften es die Scharbacher Chöre des GV Waldeslust noch einmal, die Besucher zu begeistern. Obwohl in der Formation viele Aktive fehlten, war sie mit über 30 Sängerinnen und Sänger die größte des Tages. Mit ihrer Freude beim Singen steckten sie das Publikum an. Sie begeisterten unter der Leitung von Susanne Hoffmann-Rettig unter anderem mit einem gesungenen und mit rhythmischen Bewegungen vorgetragenen Blasmusik-Stück und dem Ärzte-Hit Westerland. Fast eine halbe Stunde lang gab der Chor mit dem „Golden Scharbock“ auf der Brust einen Vorgeschmack auf das Konzert, das im kommenden Jahr ansteht. Als lauthals geforderte Zugabe stimmte er schließlich die irischen Segenswünsche an,  in die auch einige Sänger des FUNtastiChors leise mit einstimmten. Der darin beschriebene Regen, der sanft auf die Felder fällt, ließ sich zum Glück noch Zeit bis nach der Veranstaltung. Unter anderem mit „Alles nur geklaut“ von den Prinzen und einer Brunnenfest-Version des französischen „Aux Champs Elysees“  beschloss der junge Chor des Gastgebers den musikalischen Teil. Als Zugabe ließ das Ensemble unter Ria Günther das Publikum noch einmal mitmachen: „We will rock you“, schallte es über den Platz, von Klatschen auf Oberschenkel und Hände begleitet und mit Textstücken aus Volksliedern wie „Alle meine Entchen“ unterlegt. Heiterer Abschluss eines „heißen“ wie heiteren Festes unter freiem Himmel. Unter den Gästen waren auch der SVG-Vorsitzende Friedrich Mischke und Ortsvorsteher Volker Buser. (hje)

Ein Video zum Brunnenfest gibt es hier

Aus Anlass des 90. Jubiläums gab es in diesem Jahr einen Malwettbewerb in Koperation mit der örtlichen Grundschule.

Wir danken allen Spendern von Sachpreisen für ihre Unterstützung: 

• Erlebnispark  Tripsdrill
Kunsthalle Mannheim
Kurpfalzpark Wachenheim

Technoseum Mannheim

Hessenpark Neu Anspach

Technikmuseum Sinsheim und Speyer

Olympia-Kino Leutershausen

Zoo Heidelberg

Opel Zoo Kronberg

Automuseum Carl Benz Ladenburg

Sea-Life Speyer

Römerkastell Saalburg

Senckenberg-Museum Frankfurt

Kletterwald Viernheim
Zoo Frankfurt

Sommerrodelbahn Wald-Michelbach

Freizeitzentrum Miramar Weinheim

 

SVG-Chöre starten
ins 90. Jubiläum durch

Nieder-Liebersbach. Das 90. Jubiläum steht für die Chöre der Sportvereinigung (SVG) in diesem Jahr im Mittelpunkt der Aktivitäten. Das hat Monika Helfmann (r.) bei der Vollversammlung der Sängerinnen und Sänger am Mittwoch, 4. März 2015, im Alten Rathaus betont. Einstimmig bestätigten sie die Aktiven in ihrem Amt als zweite Vorsitzende. Zugleich wird Helfmann im kommenden Jahr kommissarisch den Vorsitz der SVG-Chöre übernehmen, nachdem der seitherige Vorsitzende Günter Widmann (l.) im Februar aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. Die Wahl seines Nachfolgers ist für Anfang 2016 geplant.

 

 

Monika Helfmann appellierte an die Mitglieder beider Chöre, sich einzubringen und das Jubiläum tatkräftig zu unterstützen.  Die Reihe der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr beginnt mit einer Matinee am Sonntag, 17. Mai, im evangelischen Gemeindehaus in Birkenau. Mehrere Gastchöre werden zum traditionellen Brunnenfest am Sonntag, 5. Juli, erwartet. Das eigentliche Jubiläumswochenende wird Mitte Oktober stattfinden.

Die stellvertretende Vorsitzende nutzte die Gelegenheit, das Engagement von Günter Widmann zu würdigen, der in den vergangenen fünf Jahren an der Spitze der Chöre stand. „Ich weiß, wie viel du geleistet hast“, sagte sie anerkennend und überreichte ihm als Zeichen des Dankes und unter dem Beifall der Mitglieder ein Weinpräsent. Widmann bedauerte noch einmal, dass er sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste. „Es war eine sehr bewegte Zeit“, sagte er rückblickend. Er verwies auf die neuen Strukturen, die unter seiner Führung aufgebaut worden seien. „Wir sind gut für die Zukunft aufgestellt“, betonte der scheidende Vorsitzende. Besonders gerührt habe ihn der erste gemeinsame Auftritt mit dem Männerchor der Sängerlust beim Benefizkonzert im Advent. Diese Veranstaltung hatte auch Monika Helfmann in ihrem Jahresbericht als Höhepunkt genannt.

Bei den Ergänzungswahlen wurde Claudia Knapp zur neuen Notenwartin im FUNtastiChor gewählt, Christine Röth-Birkle rückt in das Amt der Stellvertreterin nach. Ebenfalls verabschiedet und mit einem Weinpräsent geehrt wurde Heiner Schäfer als Sprecher des Mittwochs-Chors. Seine Nachfolge im Vorstand blieb offen. Andrea Hermann fungiert vorübergehend als Sprecherin innerhalb des Chores.

Die Dirigentin des FUNtastiChors, Ria Günther (Wilhelmsfeld), hat nach dem Rückzug von Melanie Buso auch die Leitung des traditionellen gemischten Chors übernommen. „Fördern und fordern“, lautet ihre Devise, wie sie bei der Versammlung erklärte. „Singen macht auch im Alter Spaß“, betonte sie. In den kommenden Wochen will sie erreichen, dass der Chor mehr Profil gewinnt und sich auch einen eigenen Namen gibt.

 

SVG-Chöre feiern 90. Jubiläum

Die Chöre der SVG blicken auf eine lange Geschichte zurück. Erste Aktivitäten in Sachen Chorgesang sind für das Jahr 1925 belegt. Deshalb feiern die SVG-Chöre in diesem Jahr ihr 90. Jubiläum. Neben dem Brunnenfest am Sonntag, 5. Juli, ab 11 Uhr auf dem Dorfplatz in Nieder-Liebersbach soll es ein Festwochenende im Oktober geben. Mehr lesen SIe hier in Kürze.


Großes Benefizkonzert
als Einstimmung auf den Advent:
Sonntag, 30. November 2014, 17 Uhr:

Nieder-Liebersbach. Der Birkenauer Ortsteil Nieder-Liebersbach wird einmal mehr seinem Ruf als musikalisches Dorf gerecht. Mit einem gemeinsamen Benefizkonzert am Sonntag, 30. November (1. Advent), um 17 Uhr (Einlass ab 16.15 Uhr) in der katholischen Kirche St . Wendelin stimmen alle Chöre des Ortes die Besucher auf die Adventszeit ein.

Der GV Sängerlust unter Leitung von Erich Schütz, der traditionelle gemischte Chor der SVG (Leitung: Melanie Buso), der FUNtastiChor (Leitung: Ria Günther) und der Kinderchor Liebersbach „Kicholi“ (Leitung: Anna Korbut) haben für diesen Abend ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Dabei reicht die Palette von klassischer Chorliteratur bis hin zu modernen und zeitgenössischen Songs. Außerdem sind die Besucher eingeladen, zwei Lieder mitzusingen.

Unter der Leitung von Ria Günther vereinen sich bereits zu Beginn fast 100 Stimmen zu dem weihnachtlichen Chorwerk „Transeamus usque Bethlehem“, das von einem anonymen schlesischen Komponisten stammt. Höhepunkt und krönender Abschluss des Konzertes wird ein weiterer gemeinsamer Auftritt aller Beteiligten sein. Sie singen dann "Verleih uns Frieden gnädiglich" von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Mit ihrem gemeinsamen Konzert wollen die beteiligten Chöre in erster Linie ihr Publikum beschenken. Viele Freunde des Chorgesangs haben sich schon lange eine solche Gemeinschaftsveranstaltung gewünscht. Der Eintritt zu dem musikalischen Leckerbissen im Advent ist frei. Die Chöre bitten aber am Ausgang um eine Spende. Der Erlös dieser Sammlung fließt zu gleichen Teilen an den katholischen Kindergarten Arche Noah und an die örtliche Grundschule. (hje)

Gelungenes Brunnenfest

Die Odenwälder Zeitung und das Starkenburger Echo berichten.

Aus der Odenwälder Zeitung vom 9. Juli 2014:

Posaunen rufen zum Brunnenfest

Chorgesang: SVG-Chöre feiern mit rund 500 Besuchern auf dem Dorfplatz / Befreundete Chöre der SKG Ober-Mumbach, GV Sängerlust und MGV aus Viernheim wirken mit

Nieder-Liebersbach. Das Brunnenfest der SVG-Chöre im Birkenauer Ortsteil Nieder-Liebersbach war erneut ein Erfolg. Rund 500 Besucher fanden sich auf dem Dorfplatz beim plätschernden Brunnen ein. Sie alle erlebten ein unterhaltsames, musikalisches Programm und gesellige Stunden inmitten singender Menschen. Und beim Volksliedersingen zum Auftakt durften sie auch selbst mit einstimmen, zunächst begleitet vom Posaunenchor, später dann von Günter Widmann am Akkordeon und Stephanie Mechnig-Kohlmann an der Gitarre.

Zu einem regelrechten Weckruf entwickelte sich gleich zu Beginn der Auftritt des evangelischen Posaunenchors Birkenau, in dessen Reihen auch Dieter Köffer mitspielt, Tenor im FUNtastiChor und dessen Sprecher. War der Besucherandrang morgens um elf Uhr noch relativ verhalten, so füllten sich die Tische und Bänke vor dem Alten Rathaus und dem Dorfgemeinschaftshaus mehr und mehr, nachdem aus den Blasinstrumenten Lieder wie „Wenn alle Brünnlein fließen“ ins Dorf geschallt waren. Am Ende war der Andrang so groß, dass die Helfer zusätzliche Tische und Bänke aufstellen mussten.

Musikalische Höhepunkte

„Freude, schöner Götterfunken“, sangen die Sängerinnen und Sänger des gemischten Chors der Gastgeber unter der Leitung von Melanie Ramos am Nachmittag zum Auftakt des chormusikalischen Programms, und das traf den Nagel sozusagen auf den Kopf. Denn der befürchtete Regen und Sturm blieb den ganzen Nachmittag über aus, der Umzug ins Dorfgemeinschaftshaus blieb den Akteuren erspart, und die ersten Tropfen fielen erst am späten Abend vom Himmel, als die Abbauarbeiten bereits beendet waren.

Gemeinsam stimmten die beiden Chöre der SVG dann den Kanon „I like the Flowers“ an, ehe sie sich in dieser Zusammensetzung mit dem Ohrwurm „Lollipop“ verabschiedeten. Alles war an diesem Nachmittag natürlich live und dazu passte der Opus-Hit „Live is life“, den der FUNtastiChor unter der Leitung von Ria Günther für das Publikum darbot. Mit „Rock for Fun“ und dem schwungvollen Mambo von Grönemeyer verabschiedete sich das Ensemble, um Lust auf das Konzert im Oktober zu machen, das dann in der Alten Schule in Rimbach und im Dorfgemeinschaftshaus Nieder-Liebersbach stattfindet.

Moderne Chorliteratur

Moderne Chorliteratur hatten auch der Chor „Just Enjoy“ und der Jugendchor der SKG Ober-Mumbach im Gepäck. Am Klavier begleitet von Anna Korbut, interpretierten sie unter der Leitung von Melanie Ramos unter anderem „Mgwana mo Africa“ und „Saturday Night Fever“. Passend zur Linde am Brunnen sang der gemischte Chor der SKG Ober-Mumbach unter der Leitung von Fritz Geiß „Und wieder blühet die Linde“, um sich am Ende des Auftritts mit „Melodien zum Verlieben“ und goldenen Evergreens zu verabschieden.

Stammgäste beim Brunnenfest sind inzwischen die Männer des MGV 1846 aus Viernheim. Unter der Leitung von Manfred Volk brachten sie „Oh Susanna“ und „I want to go to heaven“ zu Gehör, ehe sie sich mit dem Klassiker „Der Rattenfänger“ wieder verabschiedeten. Zum krönenden Abschluss gaben die Männer des befreundeten GV Sängerlust Nieder-Liebersbach dann einmal mehr ihre musikalische Visitenkarte ab. Unter der Leitung von Erich Schütz ließen sie „Rund sind die Gläser“ erklingen und kurbelten damit den bei hochsommerlichen Temperaturen ohnehin schon guten Getränkeumsatz weiter an. Nach drei weiteren Liedern rundeten die Männer das Programm des Nachmittags mit „Lustig ihr Brüder“ ab.

Bereits am frühen Nachmittag hatten die Kinder unter den Besuchern die Gelegenheit, bunte Ballons in den Himmel steigen zu lassen und damit die Wolken endgültig zu vertreiben. Ballons und Gas hatte Gerhard Scheuermann aus Birkenau zur Verfügung gestellt. Als Preise des Weitfliegens warten nun Freikarten für die Sommerrodelbahn in Kreidach auf die Gewinner. Unter den Gästen der Veranstaltung waren auch die Beigeordnete Brigitte Fath als Vertreterin der Gemeinde, der SVG-Vorsitzende Friedrich Mischke und sein Stellvertreter Jochen Kruse sowie die beiden Pfarrer Hans-Georg Geilersdörfer und Markus Eichler. In einem gemeinsamen Einsatz machten außerdem die übrigen Abteilungsleiter der SVG durch ihren Dienst hinter der Theke den großen Auftritt aller Sängerinnen und Sänger der Gesangsabteilung möglich – ein Zeichen für den Zusammenhalt innerhalb der großen Vereinsfamilie. hje

 

  

Bericht über die Vollversammlung der Chöre am 11. Februar 2014

 

Chorgesang: Vorsitzender Günter Widmann im Amt bestätigt / Brunnenfest am 6. Juli



SVG-Chöre bereiten ihr 90. Jubiläum vor



Nieder-Liebersbach. Die Chöre der Sportvereinigung (SVG) Nieder-Liebersbach stehen weiter unter dem Vorsitz von Günter Widmann. Eine Vollversammlung der Sängerinnen und Sänger hat ihn jetzt einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. An seiner Seite steht Monika Helfmann, deren Wiederwahl erst in einem Jahr ansteht. Die übrigen Vorstandspositionen wurden ebenfalls einstimmig besetzt. Formal muss der Vorsitzende der Abteilung noch von der Mitgliederversammlung der SVG bestätigt werden.


In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Widmann unter anderem an den Aufbau einer Datenbank, um einen aktuellen Überblick über anstehende private und sängerische Jubiläen zu bekommen. In diesem Zusammenhang würdigte er die Arbeit von Albert Wetzel und Hildegard Krüger. Ferner verwies der Vorsitzende auf einen Relaunch der Internet-Präsenzen der Chöre insgesamt (www.svg-chöre.de) und des FUNtastiChors (www.funtastichor.de).


Als großen Erfolg wertete Widmann das Brunnenfest am ersten Sonntag im Juli, zu dem im vergangenen Sommer über 500 Besucher gekommen waren. Auch in diesem Jahr haben mehrere Chöre aus der Region ihr Kommen für diese Open-Air-Veranstaltung auf dem Dorfplatz zugesagt. „10 Jahre FUNtastiCHOR war schon ein besonderes Erlebnis“, sagte der Vorsitzende der SVG-Chöre weiter und hob dabei besonders das Jubiläumskonzert „Best of“ in Nieder-Liebersbach und in der Kulturbühne Alte Druckerei in Weinheim hervor. 


Neben dem Brunnenfest am Sonntag, 6. Juli, und der Teilnahme am Weihnachtsmarkt als Standardveranstaltungen planen die Chöre laut Widmann eine neue Reihe unter dem Motto „Kultur bei Wein und Kerzenschein“.  Der FUNtastiChor lädt zu seinen Jahreskonzerten am 18. Oktober in der „Alten Schule“ in Rimbach und am 19. Oktober im Dorfgemeinschaftshaus in Nieder-Liebersbach ein. „Eine ganz große Freude ist es mir, mit den Sängern der Sängerlust ein gemeinsames Benefizkonzert in der katholischen Kirche Nieder Liebersbach zu veranstalten“, betonte Widmann.  Dieses Konzert am Ersten Advent (30. November) sei ein klares Signal dafür, dass die  Chöre im Ort immer enger zusammenrückten.   


Im Jahr 2015 feiern die SVG-Chöre ihr 90-jähriges Bestehen. Die Planungen für dieses Fest sind laut Widmann bereits angelaufen. Sein besonderer Dank galt abschließend allen ehrenamtlich Tätigen und den beiden Chorleiterinnen  Ria Günther (FUNtastiChor) und Melanie Ramos (Mittwochschor),  die die beiden Chöre mit sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen ausgezeichnet leiteten und zeitgemäße Chorliteratur einstudierten. Bereits vor der Versammlung hatten beide Chöre in einer gemeinsamen Probe unter der Leitung von Ria Günther den Titel „Lollipop“ gelernt, der beim Brunnenfest im Juli zu hören sein soll.


Neben dem Vorsitzenden wurden bei den Wahlen zum Vorstand folgende Positionen jeweils einstimmig und in offener Abstimmung besetzt: Dieter Köffer (Sprecher FUNtastiChor), Heiner Schäfer (Sprecher Mittwochschor), Hanni Werner (Finanzen), Hildegard Krüger (Schriftführerin), Christa Dewald (Notenwartin FUNtastiChor), Claudia Knapp (Stellvertreterin), Hanni Werner (Notenwartin Mittwochschor), Renate Böhler (Stellvertreterin), Nunzio Maugeri (Sprecher Vergnügungsausschuss).


In beiden Chören sind neue Sängerinnen und Sänger willkommen. Der FUNtastiChor probt dienstags um 19 Uhr, der gemischte Chor mittwochs um 19.45 Uhr, jeweils im Alten Rathaus in Nieder-Liebersbach. Informationen rund um die Chöre gibt es im Internet unter www.svg-chöre.de. (hje)


  

Die SVG-Chöre beim gemeinsamen Auftritt.

Die SVG-Chöre beim gemeinsamen Auftritt. Bilder: Ekki/hje

 

Chorgesang: Rund 500 Besucher beim Brunnenfest der SVG-Chöre auf dem Dorfplatz

Bunte Ballons und begeisternde Lieder

Insgesamt rund 500 Besucher haben am Sonntag, 7. Juli 2013, das Brunnenfest der SVG-Chöre auf dem Dorfplatz in Nieder-Liebersbach besucht. Damit war die zehnte Auflage der Veranstaltung unter freiem Himmel erneut ein großer Erfolg. Anders als im vergangenen Jahr spielte  diesmal auch das Wetter mit. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen nahe der 30-Grad-Marke machten Durst und gute Laune.

Stephanie Kohlmann-Mechnig und Günter Widmann.


Im Mittelpunkt der Open-Air-Veranstaltung stand wie immer der Gesang. Gleich zum Auftakt am Vormittag sangen die Besucher Volkslieder wie „Am Brunnen vor dem Tore“, passend zum Motto  des Festes. Instrumental begleitet wurden sie dabei vom Vorsitzenden der SVG-Chöre, Günter Widmann, am Akkordeon und von Stephanie Kohlmann-Mechnig an der Gitarre.
 

Spielmannszug der SVG

 

Unter der Leitung von Kohlmann-Mechnig stand auch der Spielmannszug der SVG, der den Chören und ihren Gästen ein Ständchen darbrachte  und dabei seine musikalische Vielfalt unter Beweis stellte. Von der Amboss-Polka über „In Böhmen spielt die Musik“ bis hin zur Europa-Reise und der von Michael Böhler komponierten Hinkelstein-Hymne reichte die Palette.

 

Ballonwettbewerb

Neu im Programm war der Luftballonwettbewerb für Kinder. Innerhalb einer Stunde stiegen über 50 bunte Ballons in den blauen Himmel. Sie sorgten so für einen besonderen Farbtupfer beim Brunnenfest und lassen die Teilnehmer nun auf einen von zahlreichen Preisen hoffen, darunter Freikarten für die Sommerrodelbahn in Wald-Michelbach.


Nach einer Stärkung vom Grill oder vom reichhaltigen Salatbuffet erwartete die Besucher am Nachmittag ein umfangreiches Programm der gastgebenden Chöre und ihrer Freunde. Den Auftakt machte der gemischte Chor unter der Leitung von Melanie Ramos, der unter anderem „Solang man Träume noch leben kann“ von der Münchner Freiheit und „Die Macht der Musik“ sang. Gemeinsam mit dem FUNtastiChor vereinte sich die Gesangsfamilie der SVG dann zu einem großen Chor, der „Singing all together“ erklingen ließ und das Publikum zum Mitsingen einlud.
 

FUNtastiChor

„Have a nice day“ wünschte der FUNtastiChor den Gästen. Bei „And so it goes“ von Billy Joel brillierte der Tenor Nunzio Maugeri als Chorsolist. Nach dem flott und locker daherkommenden „Hit the Road, Jack“ gesellten sich die Sängerinnen und Sänger des ebenfalls von Ria Günther geleiteten Wilhelmsfelder Singkreises zu dem gastgebenden Chor. Gemeinsam begeisterten sie das Publikum mit „What a wonderful world“, durch ein stimmgewaltiges Solo von Frank Weber (Bass) bereichert. Das südafrikanische Traditional „Yakanaka Vhangeri“, beswingt mit Tanzschritten vorgetragen und mit einem Solo von Monika Helfmann (Sopran),  rundete diesen ersten Programmteil ab.

Singkreis Wilhelmsfeld


Dass die Wilhelmsfelder trotz der Kerwe in ihrer Heimatgemeinde nach Nieder-Liebersbach  gekommen waren, wie der Moderator Hans-Jürgen Emmerich betonte, war dem Publikum einen Extra-Applaus wert. Aber auch musikalisch wussten die Gäste aus dem badischen Odenwald zu begeistern. Ob „Feinsein, beinander bleiben“, das spanische „Un pequito cantas“ oder „Somebody Loves me“: Alle Lieder kamen bei den Zuhörern hervorragend an.

Junger Chor SKG Ober-Mumbach


In zahlenmäßig kleiner Besetzung stellte der ausschließlich weiblich besetzte  Jugendchor der SKG Ober-Mumbach sein Talent unter Beweis, unter anderem mit „Only You“ von den Flying Pickets.  Seinen allerersten Auftritt überhaupt wagte der Chor „Just enjoy“

Chor "Just enjoy" Ober-Mumbach

 

aus Ober-Mumbach, ebenfalls dirigiert von Melanie Ramos. Nach dem gemeinsamen Maffay-Hit „Ich wollte nie erwachsen sein“ mit den Mädchen sammelten sie alleine mit „Hush, little Baby“ und „Calypso“ erste Erfahrungen auf der Bühne.

MGV 1846 Viernheim


Mit rund 40 Mann war der MGV 1846 Viernheim zu Gast. Unter der Leitung von Manfred Wolk begeisterte das Ensemble stimmgewaltig mit dem „Abendfrieden am Rhein“, erzählte singend die Geschichte vom Rattenfänger und zog mit „I want to go to heaven“ noch einmal die ganze Aufmerksamkeit der Zuhörer auf sich, die sich mit stürmischen Applaus für diesen gelungenen Auftritt bedankten.

GV Sängerlust Nieder-Liebersbach


Das Beste habe man sich bis zum Schluss aufgehoben, kündigte der Moderator den Bruderverein GV Sängerlust Nieder-Liebersbach an. Der Männerchor unter der Leitung von Erich Schütz überbrachte mit „Am Brunnen vor dem Tore“ eine  Hommage an das Brunnenfest, überzeugte aber auch mit drei weiteren Liedern, darunter das Wanderlied und der Trinkspruch „Rund sind die Gläser.“ Eine gelungene Abrundung des chormusikalischen Programms am plätschernden Brunnen unter der Dorflinde. (hje)

 

 

Unsere Leidenschaften?

Das Singen und - unsere Chöre! 

Das Singen im stillen Kämmerlein macht wenig Spaß, deshalb singen wir gemeinsam - und haben eine Menge Spaß dabei! Singen im Chor - das heißt zuhören, verstehen und Freude geben in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Im Chor setzt sich jedes Mitglied für das gemeinsame Erlebnis ein - und zum Lohn gibt es Applaus! Auf diesen Seiten erfahren Sie alles über unser Chorleben und unsere Ausflüge, über unsere Probenarbeit und unsere Konzerte!

Viel Spaß auf diesen Seiten! Vielleicht bekommen Sie ja Lust auf mehr... Dann besuchen Sie doch einfach eines unserer Konzerte oder Veranstaltungen! Wir freuen uns auf Sie!

 

Gesangsabteilung der SVG Nieder-Liebersbach i. Odw.  |  info@svg-chöre.de